SF: Erste Eindrücke und ein neues Zuhause

By | 30/07/2007

Nun hab ich Glückskind es mal wieder geschafft und habe innerhalb von 28 Stunden eine Wohnung gefunden obwohl mir hier jeder sagt das es echt nicht einfach ist eine Wohnung zu finden. Es ist zwar keine WG mit der man Abends feiern gehen kann, dafür ist es ein ruhiges Zuhause, bis jetzt leider noch ohne Bett.

San Francisco ist echt Atemberaubend. Vorallem die Hügel hab ich mir nicht so wild vorgestellt. Oft verschwinden die Hochhäuser auch einfach mal im Nebel, obwohl eigentlich die Sonne scheint und es geht immer ein frischer Wind. Hier gibt es wohl schöne Gegenden wie auch etwas weniger schöne Gegenden. Ich denke mit meiner Bude hab ich da ne gute Mitte gefunden und ich bin auch froh das ich aus dem Hostel raus bin. Ich bin ja echt nicht kleinlich was Sauberkeit angeht, aber in dem Hostel bin sogar ich mit Badeschlappen duschen gegangen und man teilt sich die Dusche mit 13 Leuten. Fast wie im Wohnheim früher nur dreckiger. Das Zimmer ist wie ne Abstellkammer mit 2 Stockbetten drin gewesen. Der eine lag den ganzen Tag nur im Bett, egal wann ich gekommen bin, dann lag noch ein Asiate auf dem Zimmer der aber eigentlich garnicht darin gewohnt hat. Der dritte war eigentlich ein netter Kerl, ca. 45 Jahre alt, und hat mir auch noch ein paar Tipps zur Wohnungssuche gegeben.

Und nen Pulli, den muss man in SF immer dabeihaben. In der einen Ecke ist es 25 Grad und man ist am Schwitzen, dann geht man um die nächste Ecke, steht im Schatten und friert wieder weil grad ein garstiger Wind um die Ecke geht.

Bilder gibts die Tage da ich hier noch mit irgend einem fremden WLAN am surfen bin. Und die Golden Gate Bridge habe ich auch noch nicht gesehen, aber die schau ich mir heute noch an oder morgen dann mal schaun.

One thought on “SF: Erste Eindrücke und ein neues Zuhause

  1. Timo

    Schön von dir zu hören. Wir haben schon angefangen uns Sorgen zu machen.

    Ich sehe schon, dass du sehr gut vorbereitet nach San Francisco gegangen bist, wenn du nicht mal nen Pulli dabei hast. Ich hab dir doch immer gesagt, dass San Francisco nicht Sunny California ist, sondern dass es da kalt ist. Ich bin schon von deinen weiteren Eindrücken gespannt und freue mich auf meinen Besuch im September.

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *